Vegetarisches und veganes Catering
21. Dezember 2018
„Green Catering“ ist auf dem Vormarsch
10. Juni 2019

Hipp und frisch – warum Foodtrucks rocken

Wer ein Event plant, kommt um die Frage der Versorgung mit kulinarischen Genüssen nicht herum. Zahlreiche Anbieter in Köln und Umgebung offerieren, angefangen von spartanischem Fingerfood bis hin zu üppigen Mehrgang-Menüs ein umfassendes Angebot. Eigentlich ist für jegliche Geschmacksnerven und Budgetgrößen etwas dabei, dennoch sind klassische Buffets und traditionelles Catering rückläufig.

Foodtrucks, oftmals im amerikanischen Stil stylisch aufgemachte Fahrzeuge mit vollwertiger Küchenausstattung, boomen. Auf vielen Wochenmärkten in Köln sind sie nicht mehr wegzudenken, aber auch bei Events setzen immer mehr Veranstalter auf die mobilen Kochkünstler. Die Gründe dafür sind vielfältig - und nachvollziehbar.


It's Showtime

Showcooking gehört in den meisten Urlaubshotels zum Standard. Die Gäste lieben es, den Köchen live dabei zusehen zu können, wenn diese das Essen frisch zubereiten. Bei der mobilen Street Kitchen ist dieses Erlebnis ganz ähnlich; der Gast ist hautnah bei der Entstehung dabei, fühlt sich unterhalten und kann vielleicht noch den ein oder anderen Kniff lernen.

Ganz schön fix

Trucks sind sparsam. Sie sparen nicht nur Platz, sondern vor allem auch Zeit. Aufwändige Vorbereitungen für das Catering entfallen ebenso wie das langwierige Aufräumen nach einer Veranstaltung. Die Gäste werden nicht durch Abbau- und Aufräumarbeiten gestört, sonder können sich voll und ganz dem Genuss und der ungestörten Geselligkeit widmen.

Schluss mit vielen Unbekannten

Flexibilität spielt in Zeiten von allerlei Unverträglichkeiten eine große Rolle. Lässt sich am Buffet trotz vorhandener Deklaration kaum mehr nachvollziehen, ob nun Gluten, Hühnereiweiß oder ein Milchprodukt in den Gerichten ist, kann der Koch im Truck zuverlässig über Inhaltsstoffe und Zutaten Auskunft geben. Und im Bedarfsfall ganz schnell eine für den Gast verträgliche Alternative kreieren.

Platz ist in der kleinsten Hütte

Brauchen Buffets eine ganze Menge Fläche, so finden sich im Truck alle erforderlich Gerätschaften und Zutaten auf kleinstem Raum. Stinkige Brennerpasten, die nur Gerichte ohnehin nur leidlich warm halten, gehören ebenso der Vergangenheit an wie unzureichend gekühlte Lebensmittel. Der Truck ermöglicht daher auch die unkomplizierte Verköstigung bei begrenzten räumlichen Begebenheiten, die das Stellen von zusätzlichen Tischen nicht zulassen.

Nachhaltig wertvoll

Soziale Einrichtungen wie beispielsweise die Tafel in Köln dürfen aus hygienischen Gründen keine übrig gebliebenen Speisen annehmen, die zuvor offen angeboten wurden. Bleiben bei einem Event dennoch Gerichte übrig, so können diese aus dem Truck direkt gespendet werden und so noch all jenen Freude bereiten, die im Regelfall nicht unbeschwert schlemmen und genießen können.

Hygiene rulez

Nicht jeder Gast weiß sich am Buffet so zu benehmen, wie es eigentlich sein sollte. Schniefende Nasen nähern sich neugierig schnuppernd den Speisen, ungewaschene Finger greifen ohne Umschweife zu und tasten die Beschaffenheit, wallende Mähnen schweben über all den Köstlichkeiten. So manch Vorlegebesteck wandert in diverse Behältnisse und im Nu gleichen die eben noch appetitlich und schön angerichtete Spezialitäten einem Schlachtfeld. Kommt mit dem Foodtruck ein mobiler Kochservice zum Einsatz, kann der Gastgeber hingegen sicher sein, dass sämtlichen Regeln der Küchen- und Speisenhygiene zuverlässig eingehalten werden.


Unser Fazit: Mehr als nur eine Überlegung wert

Das Ziel eines jeden Veranstalters ist und bleibt die volle Zufriedenheit seiner Gäste sowie ein problemloser Ablauf des Events. Für beide Aspekte bringen Footrucks beste Voraussetzungen mit sich - und sehen dabei auch noch verdammt gut aus. Insbesondere die Einhaltung und Kombination wichtiger Stichworte wie Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Vielseitigkeit überzeugen von Anfang an und gehen vollkommen mit der heutigen Zeit. Wer also in naher oder auch ferner Zukunft sein nächstes Event plant - versuchen Sie doch einmal einen schnuckeligen Foodtruck statt des altmodischen Buffets!